Über mich

Schon sehr jung habe ich mich gefragt: „Wer bin ich eigentlich? Habe ich eine Aufgabe in diesem Leben?“.

 

Diese Frage und tiefe Suche begleiteten mich immer, sowohl bei den verschiedensten sozialen Aktivitäten, als auch bei meinen Aufenthalten in allen Kontinenten.

 

Ich fragte mich, was es bedeutet ein Mensch zu sein, und versuchte aktiv die Welt menschlicher zu machen. Ich beteiligte mich unter anderem an der Organisation von Demonstrationen für den Frieden, an der Gründung von Vereinen für kulturelle Vielfalt, Foren für Gewaltfreiheit. Ich war Mitglied des Basisteams beim weltweiten Marsch für Frieden und Gewaltfreiheit.

 

Dabei fehlten mir oft die weiblichen Vorbilder.

 

Schließlich entdeckte ich mächtige Frauen in der Vorgeschichte. Sie berühren mich zutiefst. Ich freue mich manche dieser faszinierenden Frauen der Vorgeschichte vorstellen zu dürfen.

 

Was machte diese Frauen so stark, dass sie die Geschichte verändern konnten? Auf einmal wurde mir klar, dass alle Frauen, die ich studiert hatte, mystisch inspiriert, meist sogar Priesterinnen waren.

 

Es ist also die Mystik, die Spiritualität, die Frauen beflügelt und stark macht.

 

Seither beschäftige ich mich auch mit spirituellen Praktiken, die von und für Frauen geschaffen wurden. Das bringe ich in den FrauenTempel ein.

 

Zum monatlich stattfindenden FrauenTempel sind ALLE Frauen herzlichst eingeladen.

 

Angelika